Die gemeinnützige Forschungsförderung der Stiftung Maurer Söhne umfasst derzeit zwei Gebiete:

Bauwesen

Moderne, schlanke Bauweisen führen zu schwingungsanfälligen Bauwerken, die durch z. B. Maschinen, Wind, Verkehr oder Personen angeregt werden. Ein wichtiges Sondergebiet stellt die Erdbebeneinwirkung auf Bauwerke dar. Zur sicheren Bemessung derartiger Bauwerke sind komplizierte Einwirkungsmodelle (Stochastik) und Berechnungsmethoden (Finite Element Methode) erforderlich. In vielen Fällen werden empirische Ansätze verwendet, da große Gebiete noch nicht vollständig erforscht sind. In vielen Fällen ist der Einsatz von Dämpfungsvorrichtungen und Isolatoren notwendig, dies sind Maschinenbauelemente, die dem durchschnittlichen Bauingenieur fremd sind. Deshalb ist die damit befasste Lehre der Baudynamik ein Sondergebiet des Bauwesens, welches nur von wenigen Experten beherrscht wird. Hinzu kommt die Notwendigkeit einer ausreichenden Ausstattung elektronischer Soft- und Hardware.

Dieses relativ junge Gebiet des Bauingenieurswesens bedarf noch intensiver Grundlagenforschung. Die Stiftung Maurer Söhne hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, diese zu fördern.

Maschinenbau

In vielen technischen Bereichen spielt die numerische Simulation dynamischer Vorgänge eine immer wichtigere Rolle. Damit ergeben sich einerseits im Entwicklungsprozess große Einsparpotentiale, da auf eine Vielzahl kosten- und zeitintensiver Versuche bzw. Prototypen verzichtet werden kann. Andererseits kann man sich in der Computersimulation an die technischen Grenzen herantasten und diese ggf. auch überschreiten, ohne dass den Menschen oder Versuchsträgern Schaden zugefügt wird.

Der physikalischen Bewegungssimulation, in die der Mensch eingebunden ist, kommt eine besondere Bedeutung zu. Hier wiederum spielt es eine große Rolle, wie der Mensch - im Gegensatz zum technischen Sensor - die dynamische Bewegung empfindet und wie seine Sicherheit, z. B. in Verkehrsmitteln, gewährleistet werden kann. Die Stiftung Maurer Söhne hat sich entschlossen, die Grundlagenforschung auf diesem Gebiet zu fördern.